Die CT-Untersuchung

Bitte unterrichten Sie uns am besten schon bei der Terminvergabe über mögliche Nierenfunktionsstörungen, die Einnahme von Diabetesmedikamenten, Schilddrüsenfunktionsstörungen und bekannte Allergien, insbesondere über Kontrastmittelunverträglichkeiten!

Sie dürfen vor der Untersuchung essen und sollten vor allem viel trinken (Wasser, Früchtetee, Saft etc.).
In den nächsten 6 Wochen sollte keine nuklearmedizinische Untersuchung der Schilddrüse durchgeführt werden.

Bringen Sie zum Termin alle relevanten Voraufnahmen und Arztbriefe mit.
Prophylaktisch bringen Sie Ihre aktuellen Blutwerte (Kreatinin (Nierenwert) und TSH (Schilddrüsenwert)) mit, da diese bei einer eventuellen Kontrastmittelgabe (entscheidet sich i.d.R. erst bei Untersuchungsbeginn) notwendig sind. Bei einem HRCT Thorax (hochauflösende Computertomographie der Lunge) benötigen wir keine Blutwerte, da diese spezielle Untersuchung der Lunge ohne eine Kontrastmittelgabe stattfindet.

Bei Untersuchungen des Bauchraumes müssen Sie zur besseren Abgrenzung des Magen-Darm-Traktes über den Zeitraum von 30-90 Minuten ½-1 Liter ein mit Wasser verdünntes Kontrastmittel trinken. Hierfür werden Sie ca. 1 Std vor Ihrer Untersuchung in die Praxis bestellt.

Die Untersuchung erfolgt liegend in bequemer Position. Dabei liegen Sie bitte so still wie möglich! Bewegungen verschlechtern die Bildqualität. Während der Untersuchung werden Sie ständig überwacht. Außerdem kann über eine Sprechanlage mit dem Bedienpersonal kommuniziert werden. Folgen Sie bitte den Atemkommandos der Assistentinnen, denn Sie helfen so, die Bildqualität deutlich zu verbessern. Eine Untersuchung kann bis zu 10 Minuten dauern.

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Ihren Termin! Sie sind entspannter und ruhiger für die Untersuchung.